Konzert Vorberichte

Konzert Vorberichte (261)

Tribute Leipzig Live & Moritzbastei präsentieren:
▬▬▬ ▬▬▬ ▬▬▬ ▬▬▬ ▬▬▬ ▬▬▬ ▬▬▬
▬QUEEN Tribute Revival by „Princess“▬

●•٠·Ein Muss für alle Fans von Freddie Mercury!

QUEEN live Tribute Show by PRINCESS ist aktuell extrem angesagt. Das mag einerseits an der nie enden wollenden Queen- bzw. Freddie Mercury Hysterie liegen, andererseits hat es mit den hohen Qualitätsstandards zu tun, denen sich die Musiker um Gitarristen Ladislav „Ladio“ Zavadil verpflichtet fühlen und die sie auf mittlerweile 450 Konzerten seit ihrer Gründung 1997 nachweisen konnten. Das heißt Kostüme, Originaltreue in Show und vor allem in Musik. Im Programm haben die Musiker bis zu 30 Titel, neben den Klassikern „We are the champions“ oder „Radio Gaga“ auch anspruchsvolle Stücke wie „Bohemian Rhapsody“ oder „Fat bottomed girls“. Dabei kommt die Band recht nah an den Originalen Live Sound von QUEEN ran.
Gänsehaut garantiert!
Feiert mit uns die größten Hits der Band.

Special Guest: DJ S E P H N I S H I M A
(Tokio/Leipzig - Best of Classic Rock Konserve)

Vorverkauf gibt es online bei Tixforgigs und am Kartenschalter der Moritzbastei.

FB-Veranstaltung FB

LAIBACH - The Sound Of Music

Nun ist es endlich wieder soweit, im Frühjahr 2019 kommen Laibach mit der  The Sound Of Music Tour, auf einer Rundreise mit vielen Konzerten in Europa, auf die Bühne zurück.

Am 26. Februar stoppen Laibach dann auch in Leipzig um sich in schönen Schauspielhaus Leipzig die Ehre zu geben. Das Schauspielhaus liegt zentral gelegen in der Innenstadt von Leipzig, es gibt einen gute Anbindung an den Nahverkehr, auch ist es per Kraftfahrzeug sehr gut zu erreichen.

Das neue Album von Laibach erschien im November 2018 auf Vinyl, CD und digital bei Mute Records, „The Sound of Music“.

http://www.laibach.org/future-events/

Facebooktermin

Schauspielhaus / Große Bühne
Bosestr. 1
04109 Leipzig

Tour: The Sound of Music Tour

26.02.2019
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Laibach wurde 1980 in einer kleinen Bergbaustadt Trbovlje (damals in Jugoslawien) gegründet und repräsentiert den musikalischen Flügel des Kollektivs Neue Slowenische Kunst (NSK), einer Gruppe, die Laibach 1984 mitbegründete.
"Laibach" ist der deutsche historische Name für die slowenische Hauptstadt Ljubljana selbst eine schräge Anspielung auf die NS-Besetzung Sloweniens im Zweiten Weltkrieg. Von Anfang an war die Band wegen ihres Einsatzes der mit Totalitarismus, Nationalismus und Militarismus verbundenen Ikonografie Kontroversen und Verboten ausgesetzt - ein Konzept, das sie während ihrer gesamten Karriere bewahrt haben. Im sozialistischen Jugoslawien zensiert und verboten, erhielt sie eine Art Dissidentenstatus, machte internationale Tourneen und wurde nach und nach international bekannt. Nach der Unabhängigkeit Sloweniens im Jahr 1991 hat sich Laibachs Status im Land von der Ablehnung zur Beförderung zu einer nationalen Kulturikone entwickelt, zu der auch das slowenische Sinfonieorchester gehörte.

Frühe Laibacher Alben waren rein industriell, mit starken Rhythmen und brodelndem Gesang. Später in der Mitte der 80er Jahre wurde der Klang mit Samples aus der klassischen Musik reicher. Die Texte, die normalerweise von der Bassstimme des Sängers Milan Fras in deutscher, slowenischer und englischer Sprache vorgetragen wurden, behandelten ursprünglich Kriegs- und Militärthemen, konzentrierten sich jedoch später auf alle politisch hoch aufgeladenen Fragen und sendeten absichtlich mehrdeutige Botschaften. Sie nahmen auch mehrere Coverversionen populärer Songs auf und verwandelten oft leichte Melodien in unheimlich klingende Gothic-Klänge.

Die Band hat zahlreiche Besetzungswechsel erlebt, darunter Dejan Knez, Milan Fras, Ervin Markošek und Ivan Novak. Sie haben mit einer Reihe von Mitarbeitern und Gastmusikern zusammengearbeitet.
Laibach nahm auch Film-Soundtracks auf, Theatermusik und produzierte Kunstwerke, während Bandmitglieder einige Nebenprojekte begannen.

 

Tourdaten Frühjahr 2019: 

  1. 02. 2019        Vienna - Simm City        
  2. 02. 2019        Budapest - A38
  3. 02. 2019        Brna - Fleda
  4. 02. 2019        Wroclaw - Stary Klasztor             
  5. 02. 2019        Warsaw - Progresja       
  6. 02. 2019        Leipzig - Schauspielhaus             
  7. 02. 2019        Frankfurt - Mousonturm            
  8. 03. 2019        London - O2 Sheperd's Bush Empire     
  9. 03. 2019        Glasgow - SWG3             
  10. 03. 2019        Brussels - Botanique     
  11. 03. 2019        Hamburg - Kampnagel 
  12. 03. 2019        Copenhagen - Koncerthuset
  13. 03. 2019        Gothenburg - Pustervik              
  14. 03. 2019        Stockholm - Kägelbanan Södra Teatern               
  15. 03. 2019        Tampere - Pakkahuone                              
  16. 03. 2019        Helsinki - The Circus      
  17. 03. 2019        Oslo - Vulkan    
  18. 03. 2019        Rostock - Volkstheater
  19. 03. 2019        Berlin - Admiralspalast 
  20. 03. 2019        Munich - Muffathalle   
  21. 03. 2019        Nürnberg - Z-Bau           
  22. 03. 2019        The Hague - Paard         
  23. 03. 2019        Amsterdam - Melkweg               
  24. 03. 2019        Bochum - Christuskirche             
  25. 03. 2019        Paris      Trabendo           
  26. 03. 2019        Strasbourg - La Laiterie
  27. 03. 2019        Lyon - Ninkasi - Salle du Kao      
  28. 03. 2019        Lausanne - Les Docks   
  29. 03. 2019        Winterthur - Gaswerk  
  30. 03. 2019        Milano  - Santeria Social Club    
  31. 04. 2019        Rome - Teatro Parioli    
  32. 04. 2019        Maribor - SNG Maribor
  33. 04. 2019        Nova Gorica - SNG         
  34. 05. 2019        Ljubljana - Cankarjev dom         

 

 

Die Idee, eine akustische Version des erfolgreichen nordkoreanischen Heimat-Musikfilms (deutscher Titel: „Meine Lieder – meine Träume“) einzuspielen, entstand nachdem die Slowenen nach Nordkorea eingeladen worden waren. Bei ihrem Auftritt in Pjöngjang spielte die slowenische Band mehrere Songs aus dem Soundtrack des Films von 1965, der zu den bekanntesten und beliebtesten Filmen in der Volksrepublik zählt und dient nordkoreanischen Schulkindern als Englischunterricht. „The Sound Of Music“ enthält Laibach-typische Coverversionen von Originalsongs, aber auch Stücke wie „Arirang“, die Interpretation eines traditionellen koreanischen Volksliedes, das als inoffizielle Nationalhymne beider koreanischer Staaten gilt. Aufnahmen des Schulorchesters der Kum-Song-Musikschule in Pjöngjang, das das traditionelle zitherartige Gayageum spielt sowie die Begrüßungsrede von Mr. Ryu vom Komitee für kulturelle Beziehungen, der Laibach im Land willkommen hieß, vervollständigen das (mal wieder) ungewöhnliche Werk.

Als Gäste agieren Boris Benko (Silence) und Marina Mårtensson.

 
IX. E-Only Festival im historischen Leipziger Stadtbad
 
Nun ist es bald wieder soweit für die nun neunte Folge des sehr beliebten und alljährlich im Februar stattfindenden kleinen E-Only Festival im Leipziger Stadtbad. 
Wie der Name, so das auch interessante und abwechslungsreiche gemischt Programm für alle Freunde der elektronischen Musik.
Es werden in den historischen Gemäuer wieder zwei Floors bespielt, die Badehose wird aber nicht gebraucht, die Schwimmbecken sind schon lange Zeit für die tanzwütigen Konzertbesucher beplankt. 
 
Headliner sind in diesem Jahr AND ONE, aber auch mit L'Âme Immortelle, FrozenPlasma, Elegant Machinery, Trilogy, Beyond Obsession, ALVAR, CrackDown, 
Parade Ground, Lucifer's Aid, Dive / Sonar / Absolute Body Control hat man wieder ein abwechslungsreiches Programm aufgeboten.
 
Freut euch auf ein starkes Festival! 
 
 
 
Running Order 9. E-Only Festival
 
MAIN FLOOR
 
15:00 Uhr Einlass
16:10 Uhr Beyond Obsession
17:10 Uhr Trilogy
18:10 Uhr Elegant Machinery
19:20 Uhr Frozen Plasma
20:50 Uhr L’Âme Immortelle
22:30 Uhr And One
 
EBM FLOOR
 
15:00 Uhr Einlass
17:50 Uhr Alvar
18:30 Uhr Crack Down
19:15 Uhr Parade Ground
20:15 Uhr Lucifer`s Aid
21:30 Uhr Dirk Ivens
00:00 Uhr DJ`s
 
 
Veranstaltungsort:
 
Altes Stadtbad, Eutritzscher Str. 21
04105 Leipzig, Deutschland
 
Tickets:
 

Happy Birthday Wacken

Unser Lieblingsfestival im hohen Norden feiert 30. Geburtstag

Kommen nun endlich Metallica? Was ist mit Kiss? Und wie war das gleich mit Rammstein? In den sozialen Netzwerken des Festivals ging es rund um den Adventskalender heiß her. Ticketbesitzer meckerten über ein ihrer Meinung nach maues Line-Up, neidische Wackenfans ohne eigenes Ticket für das ausverkaufte Jubiläum feierten die Bandankündigungen. Schauen wir uns das Line-Up doch mal im Detail an:

IAMX live in LEIPZIG @ TÄUBCHENTHAL 21. Januar 2019

Das neue Jahr beginnt mit ordentlichen Schwung und das TÄUBCHENTHAL lädt zu einem Konzert der besonderen Art, IMAX geben sich in Leipzig die Ehre.
Ganze drei Konzerte spielen IAMX im Januar 2019 in Deutschland und zwar in  Köln (18.01.2019), Frankfurt (19.01.2019) und Leipzig (21.01.2019). IAMX sind bekannt für ihre hochenergetischen und theatralischen Live-Auftritte. Ungewöhnliche Bühnenoutfits und Bodypainting sind ebenfalls Kernelemente von IAMX-Shows. Das Bühnenbild besteht aus Kunst und Requisiten von Corner und seinen Live-Bandmitgliedern.

Bis heute hat IAMX acht Studio-Alben veröffentlicht, die alle unabhängig voneinander veröffentlicht und von Corner produziert wurden, zuletzt und aktuell „Alive In New Light“, welches im Februar 2018 veröffentlicht wurde. IAMX ist das Solo-Musikprojekt von Chris Corner, früher war er bei der Band Sneaker Pimps. Es wurde 2004 in England, London gegründet und ist ein unabhängiges Musikprojekt, welches sich auch mit visueller Kunst beschäftigt und mit dieser herum experimentiert. Musikalisch umfasst IAMX mehrere Genres von elektronischer Rock und Tanzmusik bis hin zu burleske-beeinflussten Songs und emotionalen Balladen. Die auffallende und weitreichende Stimme von Corner und seine Art, Sounds und Beats zu programmieren, machen das offensichtliche Merkmal des IAMX-Sounds aus. 

"IAMX ist im Grunde meine öffentliche Therapie", sagt Chris Corner.
"Es ist meine Art, mich mit der Welt zu verbinden, mein Herz auszufüllen und gleichzeitig zu tanzen.
Es ist auch eine Entschuldigung für mich, mit mir zu spielen, um bestimmte Teile meiner Persönlichkeit zu erforschen, die ich nicht mag im Alltag erkunden. "

Das visuelle Kunstelement des Projekts ist in den IAMX-Musikvideos und in den Projektionen ihrer Live-Shows zu sehen.
Beide enthalten teilweise starke und kontroverse visuelle Inhalte, die häufig von Corner selbst gedreht, gedreht und bearbeitet werden.

IAMX

IAMX at Täubchenthal | Leipzig, Germany

Beginn: 20:30

VVK ab 32€

Jedes Jahr ist das Darkstorm Festival in Chemnitz der Abschluß und letztes Highlight des schwarzen Festivaljahres.


Wer seine Geschenke am 24ten eingesackt hat und und seine angefressenen Festtagskalorien abtanzen will ist zum zweiundzwanzigsten mal aufgerufen dies am ersten Weihnachtsfeiertag wieder gemeinsam mit Freunden der anspruchsvollen schwarzen Musik zu zelebrieren.

Ein starkes Line-Up von EISBRECHER, AGONOIZE, GOETHES ERBEN, WELLE:ERDBALL, IN STRICT CONFIDENCE, LEBANON HANNOVER, FUNKERVOGT, EISFABRIK, ASH CODE, NACHTBLUT, V2A und HELL BOULEVARD garantieren für jede Nuance des schwarzen Universums eine direkten Adrenalinstoß.

Wer sich nach all den Weihnachtskäufen auch mal selbst beschenken will hat die Möglichkeit auf den zugehörigen Markt überflüssiges Geld in schwarze Ware zu tauschen.

25.12.2018
Stadthalle, Chemnitz
Einlass: 15:30 Uhr
Beginn: 16:15 Uhr

Homepage

Facebook

Tickets gibt es wie immer an allen bekannten VVK-Stellen und hier

SÓLSTAFIR diese wunderbar wilde, schräge Mischung von Pagan, Hard Rock, Prog, Psychedelic und Metal, vorgetragen mit einer Attidüde des lonesome Cowboys der sich stoisch durch Islands großartige Natur bewegt und sich wahrscheinlich nicht mal bei einen zusammentreffen mit Trollen von seinen selbst gewählten Weg des Musikjunkies abbringen liese.

Beginn 20:00 Uhr

VVK:24 EUR zzgl. Gebühren

Tickets sind ab sofort unter www.landstreicher-konzerte.de/Tickets-Solstafir-L

https://www.taeubchenthal.com/veranstaltungen/solstafir-2018-leipzig/

Ein Highlight des Jahres für Freunde des (Neo)-Folk und Apocalyptic Folk ist wieder das Mithras Garden Festival im Club Seilerstraße in Zwickau!

Mit Ordo Rosarius Equilibrio, Darkwood, Hekate und Sieben werden die verschiedene Faccetten des dunklen Folks zwischen klassischen, mittelalterlichen und Industrialnahen Einflüssen zelebriert.

Einlaß: 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Club Seilerstraße
Seilerstraße 1B, 08056 Zwickau, Germany

club-seilerstrasse

Ein ganz besonderes Ereignis erwartet uns bald in der in den schwarzen Untiefen des Harzes in der Kreuzmühle:

Ein Abend mit einem Konzert von Mila Mar in der traumhaften Kulisse einer Tropfsteinhöhle und einem zauberhaften Maskenball in der Kreuzmühle!

Dabei noch der werte Herr von Aster mit einer viktorianischen Lesung und Beatrice Baumann mit ihrer wunderbren Kontaktjonglage!

 

Er naht, der 11. neue Mond und die Tore zur Anderswelt öffnen sich wieder, so wie die Türen der alten Wassermühle im Harz. In dieser Samhain-Nacht feiern wir, wieder in wundervollen Roben und Kostümen, unseren Maskenball.

In den Rübeländer Tropfsteinhöhlen werdet ihr eingestimmt.
Zwischen obskuren Gebilden die die Natur in tausenden Jahren formte werden Euch Mila Mar in eine andere Welt entführen.
Nachdem ihr wieder aus der Tiefe des Berges gekommen seid werdet ihr von uns mit einem Sekt in der Kreuzmühle begrüßt und es erwartet Euch ein opulentes liebevoll gestaltetes Buffet.
Im Salon wird der hochgeborene und wahrlich wortgewandte Christian von Aster mit einer viktorianischen Lesung verzaubern. Entdeckt „Beatritsche Kontaktjonglage“ oder sitzt im Mühlenpark am Lagerfeuer; hier darf man gern zusammenrutschen, um die Samhain-Nacht an den wärmenden Flammen zu genießen und der Salon im Obergeschoss wird für Euch zu späterer Stunde als Lounge geöffnet sein. Hier findet ihr auch ein kleines Fotostudio vor in dem Ihr Euch von einem professionellen Fotografen ablichten lassen könnt.
Musikalisch führen Euch DJ Thomas Manegold, Passing Mask und Remo Sorge durch die lange Oktobernacht und auf die Tanzfläche.

ZEITABLAUF:
17:30 Uhr Doors open in der Baumannshöhle
18:00 Uhr Konzert – Mila Mar
19:10 Uhr Sektempfang in der Kreuzmühle
20:00 Uhr Eröffnung des Buffets 20:30 Uhr
21:00 Uhr Lesung Christian von Aster
22:00 Uhr Göttertanz mit Thomas Manegold Passing Mask & Remo Sorge (Pagan, Ritual, Epic, Neofolk und mehr)

https://kreuzmuehle.wordpress.com/


"BooCheeMish Tour 2018"

Nachdem im Frühjahr das Album "BooCheeMish" veröffentlicht wurde, gibt der international renommierte Frauenchor "The Mystery Of The Bulgarian Voices“ im Oktober 2018 seine ersten Konzerte seit über 20 Jahren in Deutschland. Eines dieser vier Konzerte wird am 12. Oktober in Leipzig stattfinden. Wie das Album, so wird auch dieses Konzert eine Kooperation mit der australischen Sängerin Lisa Gerrard (Dead Can Dance, Gladiator Soundtrack) sein.
Der bereits seit 65 Jahren bestehende Ausnahme-Chor begeisterte und inspirierte schon etliche große Musiker, etwa Bauhaus-Sänger Peter Murphy, auf dessen Empfehlung hin das englische Kultlabel 4AD Alben des Ensembles veröffentliche, oder Kate Bush und die amerikanische Band V.A.S.T., die Sangespassagen der Bulgarinnen in einige ihrer Songs integrierten.
Die komplexen A-cappella-Arrangements des Chors erzeugen ungewöhnliche Klangfarben, verbinden eine jahrhundertealte Gesangstradition mit modernen Einflüssen. Die Konzerte der bulgarischen Künstlerinnen zählen zu den absonderlichsten und eindruckvollsten Liveauftritten eines traditionellen Ensembles.
Lisa Gerrard, Sängerin der seit den frühen Achtziger-Jahren existierenden Weltmusik- und Neoklassik-Band Dead Can Dance, ist bekannt für ihre unverkennbare, tiefe und voluminöse Altstimme, mit der sie meist in einer Fantasiesprache singt.
Ein Konzert von The Mystery of the Bulgarian Voices mit Lisa Gerrard wird zur Verbindung zweier außergewöhnlicher Sangeskoryphäen verschiedener Genres, die gemeinsam derart ätherisch-entrückte Klänge erzeugen, dass diese phasenweise wirken als seien sie nicht irdischen, nicht menschlichen Ursprungs – ganz sicher ein nicht alltägliches Konzerterlebnis!

12.10.2018 in Leipzig (Felsenkeller)
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Kartenpreis im VVK: 35€ zzgl. Gebühren

http://www.newado-entertainment.de/

https://www.youtube.com/watch?v=UlONQcQNatE

https://www.youtube.com/watch?v=6HNBAGEDSXo